Nahaufnahme: Journalisten in Spanien – zwischen Resignation und Hoffnung

Spaniens Wirtschaft steckt in der Krise. Das hat auch Folgen für den Journalismus im Land. Feste Stellen gibt es kaum noch, junge Journalisten werden meist als Praktikanten ausgebeutet. Doch die Krise birgt auch Chancen: Neue Medien entstehen – vor allem im Internet. Junge Menschen schließen sich zusammen. Ihr Ziel: Den Journalismus in Spanien innovativer gestalten. Julia Weiß und Catherine Wenk waren in Barcelona und haben mit Journalisten und Studenten gesprochen. Ihr Eindruck: Der Journalismus in Spanien steht zwischen Resignation und Hoffnung.

Bettgeschichten im Hörsaal: Von Glaube und Geld


Was hat Geld eigentlich mit Glauben zu tun? Gott mit der Wirtschaftskrise? Und welche Alternative gibt es zu Euro, Dollar und Pfund? Darüber spricht Moderator Fabian Karl mit Prof. Thomas Ruster, Theologe an der TU Dortmund – und zwar im Bett. Die erste Folge der „Bettgeschichten im Hörsaal“ von do1 und nrwision.

Wissensdurst: Wirtschaftswissenschaften in der Krise?

Die Weltwirtschaft steckt seit Jahren in einer Krise. Was als verantwortungsloses Zocken einer Banker-Elite begann, hat für Millionen Menschen rund um den Globus schlimme Folgen. Bislang ist die Wissenschaft allerdings noch nicht so sehr in die Kritik geraten. Dabei sagen Einzelkämpfer, dass es gerade ihre fragwürdigen Denkmodelle sind, die den Crash überhaupt erst ermöglicht haben. Der Wissensdurst von Noelle O’Brien-Coker und Johannes Zuber.

Ortstermin: Vom großen und kleinen Geld

Studenten in der persönlichen Finanzkrise: Warum viele seit Monaten auf ihr BAföG warten und wie sie sich in der Zwischenzeit über Wasser halten * Verloren – und dann wiedergefunden: Was man mit 55,5 Mrd. alles anstellen könnte * Verzockt: Alle reden von der Krise – auch Studenten. Wie sich Börsenspekulationen tatsächlich auf das Studentenleben auswirken * Verdächtig: do1-Reporter auf Verbrecherjagd * Moderation: Léonie Lauer