Ortstermin: Außergewöhnliche Nebenjobs

Studenten, die einen Nebenjob suchen, denken wahrscheinlich zuerst an die Klassiker wie Kellnern oder Nachhilfeunterricht. Doch neben dem Studium Geld zu verdienen geht auch auf außergewöhnliche Art und Weise. Unsere Reporter haben vier Studentinnen begleitet, deren Nebenjobs alles andere als alltäglich sind – außer für sie selbst natürlich. Das ist manchmal sportlich, wie bei Poledance-Trainerin Katharina, kann aber auch für Außenstehende bedrückend sein: Inga arbeitet als Assistentin im Präparationskurs mit toten Körpern. Wie das abläuft und wie man sich sein Studium mit der Nase oder einer gespielten Blinddarmentzündung finanziert, erfahrt ihr im Ortstermin.

Newsflash: Semesterstart an der TU

Erasmus-Programm: Was bedeutet der Brexit?

Newsflash: „Vorhang auf“ im Dortmunder U

Newsflash: Die Freibadsaison ist eröffnet

Nahaufnahme: Bildung statt Bachelor – das freie Uni-Experiment

Credit Points hinterherjagen. Nächtelang für Klausuren lernen. So schnell wie möglich einen Abschluss machen: Muss so das Studentenleben aussehen? Nein, findet eine Gruppe junger Leute aus Stuttgart – und hat eine eigene Bildungseinrichtung gegründet: Das freie Uni-Experiment.

Start der „Infusion“

Zwischenraum: Über Theologie an der TU


Die Technische Universität Dortmund ist, wie der Name schon sagt, vor allem für ihre technischen Studiengänge bekannt. Dabei sind viele Studentinnen und Studenten in Fächer der Sozial- und Geisteswissenschaft eingeschrieben – zum Beispiel Theologie. do1-Moderator Jörg Lawrenz hat sich pünktlich zu Weihnachten mit dem Dortmunder Theologieprofessor Thomas Ruster getroffen – und spricht mit ihm im Zwischenraum über Engel, Theologie an der TU und die Bedeutung des Weihnachtsfests.

Ortstermin spezial: „Winterschlaf“

Der Bär macht’s, der Igel auch: Winterschlaf. Wir müssen dagegen wach bleiben. Und uns mit den Widrigkeiten des Winters herumschlagen. In diesem Ortstermin finden wir heraus, warum Erkältungen nicht nur mit Kälte zu tun haben. Außerdem suchen wir den besten Wachmacher. Was wirkt besser – Kaffee, Energydrinks oder Tee? Und was passiert, wenn wir besonders lange wach bleiben? Unser Reporter Max macht den Selbstversuch. Und landet am Ende im Schlaflabor.

Crossmedia-Projekt: Pausenraum


Pausen begegnen uns tagtäglich, immer und überall – meist als erfreuliche Ruheinseln im stressigen Alltag. Doch es gibt auch ganz andere Pausen: Wartepausen, Denkpausen, Zwangspausen, Reisepausen. Zehn Journalistik-Studenten der TU Dortmund haben sich in einem gemeinsamen Crossmedia-Projekt mit den täglichen Auszeiten befasst. In unserer Sendung spricht Moderatorin Merle Gries mit einem der leitendenden Redakteure, außerdem zeigen wir euch zwei Beispiele aus dem Projekt. Wenn ihr mehr über das Projekt Pausenraum wissen wollt, dann klickt hier: http://www.projekt-pausenraum.de/