Monatsarchiv: Juli 2015.

Ortstermin: Außergewöhnliche Nebenjobs


Poker-Dealer, Model oder Zoo-Führerin: Das sind nicht die typischen Jobs,
um ein Studium zu finanzieren. Doch genau darum geht es im Ortstermin
„Außergewöhliche Nebenjobs“. Die do1-Redaktion hat vier verschiedene
TU-Studenten bei ihrer Arbeit begleitet. Was die Arbeitstüchtigen verbindet?
Ihre Liebe zum (Neben-)Beruf.

Festi Ramazan in Dortmund

Ortstermin: Außergewöhnliche Leidenschaften


Bei diesem Ortstermin stehen Menschen mit außergewöhnlichen Leidenschaften im Mittelpunkt. Wir haben einen Wingsuit-Flieger bei einem Sprung aus dem Flugzeug und eine Lacrosse-Spielerin bei ihrem stressigen Alltag begleitet. Außerdem haben wir uns auf der “DoCon” mit einem Piercer über Tattoos unterhalten. Auch dabei: Eine Studentin, die mit ihrem Theaterstück Premiere gefeiert hat und eine Musikerin, die für ihre große Orgelprüfung übt.

Elterngeldplus

Neue Studie: Fachkräftemangel

Ortstermin: Wahrnehmung


Sehen, hören, fühlen: Bei diesem Ortstermin dreht sich alles um das Thema Wahrnehmung. Wir begleiten Menschen, deren Wahrnehmung eingeschränkt ist. Einen blinden Fußballer und ein kleines Mädchen, das trotz gesunder Augen schlecht sieht. Außerdem erklären wir das Phänomen des räumlichen Hörens und zeigen euch, wie ihr sich euer Leben in 60 Jahren anfühlt.

Abstimmung über Semesterticket

do1 vor Ort


Live vom DO-CAMP-ING: Aus dem Reinraum vom Institut für Hochfrequenztechnik

DO-CAMP-ING 2015

Zusätzliche Flüchtlingsunterkünfte in Dortmund