Nahaufnahme: Ella Balkow – Die Reise einer Zeitzeugin


Ella Balkow hat zwei Weltkriege überlebt. Die 102-Jährige floh während des Ersten Weltkriegs aus dem ehemaligen Ostpreußen. Nach Stationen im Saarland, München und Posen und einer weiteren Flucht landeten Ella Balkow und ihr Mann endlich in Halle an der Saale. Aber auch dort sind sie nicht lange geblieben. Ellas Mann nahm 1953 an den Arbeiterprotesten teil. Danach verließen sie die DDR. Inzwischen lebt die Zeitzeugin in Mönchengladbach. Das Team der „Nahaufnahme“ hat sie zu Hause besucht und spricht mit ihr über die Vergangenheit und die Zukunft.

Vorangegangener Beitrag:
Nächster Beitrag:

Kommentar hinzufügen

*