Monatsarchiv: März 2015.

Flucht und Vertreibung: Streit in Moers

Seit Beginn des Jahres 2015 hat die Stadt Moers 80 neue Flüchtlinge aufgenommen. Um ihnen eine Unterkunft zu bieten, sollen sie in zwei Heimen untergebracht werden. Doch nicht alle Moerser sind mit dieser Entscheidung glücklich. Dabei sind die Bürger keine „Flüchtlingsgegnern“. Sie kritisieren aber die Unterbringung der Flüchtlinge, denn ihre Häuser befinden sich in unmittelbarer Umgebung eines der Flüchtlingsheime. Dies sei organisatorisch und räumlich problematisch. Ihr Gegenvorschlag: Alle 80 zukünftigen Neu-Moerser sollen gleichmäßig in der Stadt verteilt werden.