Jahresarchiv 2013.

Nahaufnahme: Para-Badminton-WM in Dortmund

Badminton: ein schneller Sport – vor allem für Menschen mit Handicap. Die besten Sportler treffen sich bei der Weltmeisterschaft im Para-Badminton. Über 250 Teilnehmer reisen aus mehr als 38 Nationen an. Auch Marc Jung aus Dortmund ist dabei. Do1 hat ihn begleitet.

Newsflash: Winterleuchten im Westfalenpark

Ortstermin: Mobilität

Wie sieht eigentlich das Auto der Zukunft aus? Und haben wir es heutzutage
überhaupt noch nötig Fuß zu gehen? Im neuen Do1-Ortstermin dreht sich alles um Mobilität. Do1 begleitet einen Taxifahrer durch seinen Alltag und startet einen Selbstversuch im Rollstuhl.

Newsflash: Food Fakultät eröffnet

Newsflash: Nacht der Unternehmen an der TU

Ortstermin: Tod

Der Tod ist ein unbequemes Thema und für die meisten Menschen nicht alltäglich. Do1 widmet dem Thema eine ganze Sendung und spricht unter anderem mit einer Bestatterin. Außerdem: Wie mache ich mein Testament? Und was passiert nach dem Tod?

Newsflash: Die Geschichte der Anne Frank an der TU Dortmund

Nahaufnahme: Ruhrtriennale – Delusion of the fury

Trotz seiner internationalen Bekanntheit war vom Komponisten Harry Partch
in Europa bisher nie zuvor ein Werk zu sehen – bis zur Ruhrtriennale
2013. Der Komponist entwickelte für sein ungewöhnlich klingendes Werk etwas
Neues: ein System mit 43 sehr fein abgestuften Tönen pro Oktave statt des
uns geläufigen Tonsystems mit 12 Halbtonschritten. Die Musiker des Ensemble
musikFabrik mussten deshalb nicht nur dieses neue System erlernen, sondern
auch komplett neuartige Instrumente bauen.

Newsflash: Tag der offenen Tür an der TU Dortmund

Ortstermin: Die Uni ist voll

Der doppelte Abi-Jahrgang sorgt an den Unis in NRW für einen regelrechten Ansturm an Studenten. Überfüllte S-Bahnen, meterlange Schlangen in der Mensa: In unserem Ortstermin nehmen wir die Situation genauer unter die Lupe. Außerdem gehen wir der Frage nach, warum immer weniger junge Menschen eine Ausbildung machen und was es eigentlich genau mit dem Numerus Clausus auf sich hat. Moderatorin Yvonne Grote-Kus zeigt uns, wo man Ruhe und Entspannung auf dem Campus finden kann.