Decke stürzt ein – Schnitträume unter Wasser

Kurz vor Ferienbeginn in der Klausurenphase fällt einem in der Uni oft die Decke auf den Kopf. Das ist so lange lustig, wie es sich nur um eine Redewendung handelt. Wenn man in einem do1-Schnittraum sitzt und im Nebenflur tatsächlich die Decke einstürzt, vergeht einem das Lachen sehr schnell! Vertieft in den Schnitt habe ich nur den Stromausfall mitbekommen. Die Schreie waren weit weg und ich habe gedacht, dass sich alle nur erschrocken hatten, weil es plötzlich dunkel wurde. Dann rief mich meine Kollegin aus der Redaktion im anderen Gebäude an und sagte, dass ich schnell rauskommen sollte. Zum Glück! Denn der Feueralarm ging erst später los. Ich bin raus und auf dem Flur war alles voller Wasser. Ich sah die Trümmer und befand mich mitten in der Absperrung. Alles ist gut ausgegangen, niemand ist verletzt. Die Feuerwehr ist im Großeinsatz und die do1-Redaktion ist geschockt und berichtet in Kürze mit Bildern.

So sah der Flur nach dem Deckeneinsturz aus. Foto: Anne Schwedt

Vorangegangener Beitrag:
Nächster Beitrag:

3 Kommentare

  1. Sieht übel aus…gut das niemandem was passiert ist!
    Weiß man schon wie lange das Gebäude gesperrt bleibt??

  2. Das würde mich auch interessieren, am Montag werden schließlich mehrere Klausuren in dem Gebäude geschrieben. Wurden die Hörsäle beschädigt? Leider kamen von der Uni bislang keine Informationen für die Studierenden.

  3. Bastian Pietsch 05.07.2012 - 18:29 Uhr

    Nach unserem letzten Stand soll das Gebäude ab morgen (Freitag) wieder nutzbar sei (siehe auch Newsflash). Ob die Hörsäle betroffen waren, kann ich nur aus meinen eigenen Beobachtungen verneinen, eine offizielle Aussage dazu haben wir nicht.
    Bastian von do1

Kommentar hinzufügen

*