Monatsarchiv: Juni 2012.

Extraschicht am 30. Juni

UNInformiert: Alternde Gesellschaften studieren


Das neue do1-Kurzformat.

Ortstermin: Triumph


Drei Spiele, drei Siege – die EM-Vorrunde war ein echter Triumph für die deutsche Elf und auch bei Olympia in London werden ab Juli Triumphe gefeiert und Medaillen verliehen. Ein persönlicher Triumph kann es schon
sein, wenn man seinen inneren Schweinehund überwindet und eine Sache endlich anpackt. Oder wenn man sich von Schwierigkeiten im Leben nicht unterkriegen lässt, sondern seinen Weg geht. Im neuen do1-Ortstermin betrachten wir Triumph aus vier verschiedenen Blickwinkeln. Es wird musikalisch, sportlich und vor allem: spaßig.

Big Jump für den Gewässerschutz

Nahaufnahme: Leben im Rhythmus


Vivien schwingt sich lasziv um Stangen, Oliver schraubt sich Eisen unter die Füße. Sie tanzt zu sexy Hip-Hop-Beats, er zu klassischen Broadway-Stücken. Während sie mit Poledance auf der Erfolgswelle reitet und
bald ihr viertes Tanzstudio eröffnet, kämpft er darum, dass der Stepptanz, der vor 70 Jahren seine größte Zeit hatte, endlich wieder bekannter wird. Oliver und Vivien sind Tanzlehrer. Zwei ganz unterschiedliche
Persönlichkeiten – verbunden durch die Leidenschaft für den Rhythmus.

Lest dazu auch, was die Autoren Johanna Fritz und Samuel Acker gebloggt haben – inklusive Outtake.

Tanzen mit Geduld

Bis man eine komplizierte Tanzchoreographie beherrscht, braucht es Geduld. Geduld mussten wir auch für unsere Nahaufnahme „Tanzlehrer“ beweisen. Schon vor sechs Monaten kam uns die erste Idee für ein Stück, das zeigen soll, wie anstrengend, aber auch wie großartig es sein kann, die Passion für den Tanz zum Beruf zu machen. Doch die Suche nach den passenden Protagonisten nahm einige Zeit in Anspruch – und auch die Dreharbeiten selbst dauerten deutlich länger als gedacht, aus Stunden wurden Tage. Dafür ließen unsere tollen Tänzer Vivien und Oliver uns aber auch nah an sich heran, ließen uns für eine gewisse Zeit teilhaben am Rhythmus ihres Lebens.
Im Schnitt hieß es dann wieder Geduld beweisen – die Bewegung hier bricht zu abrupt ab, dort sind Musik und Choreographie nicht mehr im Gleichgewicht. Doch jetzt ist unsere kleine, bescheidene Liebeserklärung ans Tanzen endlich fertig geworden. Wir hoffen, sie gefällt euch – und ihr bekommt etwas Lust, auch mal wieder zu tanzen.
Und hier ist noch ein kleiner Outtake: Vivien will ihrem Freund Patrick ein paar Tricks an der Pole-Stange zeigen, kommt allerdings nicht dazu…

Neue Studie vom Studentenwerk

Deutschland gegen Portugal: EM-Orakel Walter hat sich entschieden

+++Die do1-EM-Vorschau+++

Bettgeschichten: Neubeginn am Phoenixsee


Die Zukunft. Grün statt Grau, Wasser statt Rauch und Freizeit statt Maloche. Der Phoenixsee soll aus Dortmund-Hörde ein Erholungsgebiet machen.

Die Vergangenheit. Dortmund, eine Stadt aus Stahl und Bier. Nirgendwo sah man das so sehr wie im alten Hörde. Und der lange Schatten wirkt nach.