Monatsarchiv: Februar 2011.

Bettgeschichten: Der Katze ist los

Seine Haare sind strubbelig, sein Humor subtil, seine Literatur mausert sich zum Publikumsliebling.
Schriftsteller und Poetry Slammer Tobi Katze hat mit unserer Moderatorin Stella auf der Kokerei Zollverein ein Bett geteilt, einen Schwung aus dem vergangenen Hochkulturjahr erzählt und exklusiv für uns ein paar Verse zu Papier gebracht.

Zaunpfahl #10: Guttenbergs BILDerbuchkarriere


Unser aller VorBILD Karl-Theodor zu Guttenberg muss sich derzeit mit dem Vorwurf herumschlagen, er hätte sich unter anderem bei der Neuen Zürcher Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen zu viel wortwörtliche Inspiration für seine Doktorarbeit herausgezogen. Auch die Kunduz- und die Gorch-Fock-Affäre zeigen, dass sich unser Verteidigungsminister im politischen Alltag schon gerne mal Anregungen aus den Medien holt, am liebsten von der BILD-Zeitung. Ganz im Sinne einer „strategischen Partnerschaft“, die über die bloße Frisurenverwandschaft mit dem BILD-Chefredakteur Kai Diekmann hinausgeht.

Backstage: Gott liebt dreckige Lieder


Schmutzig, obszön, skandalös – oder doch poetisch? Der Dortmunder Nordstadt-Musiker Boris Gott singt über Pornohefte am Bahnhofskiosk und Häufchen im Ikea-Bälle-Bad. Manchmal wird er aber auch romantisch – und taucht ein in die Welt der „Sonnenscheine“ und Edelsteine“. Bad Boy oder doch Softie? Auf einem abgewetzten Ledersofa, in einer urigen Nordstadtkneipe bringt Do1-Moderator Christian Spöcker den Künstler zum Erzählen – und Singen.

Messe „Jagd und Hund“ wird 30

Bettgeschichten: Der Ruhrpott als Kulturmagnet


Für Künstler und Designer war das Kulturhauptstadtjahr eine willkommene Einnahmequelle und öffentliche Bühne zugleich. Doch was bleibt? „Ganz viel“, hofft Reinhild Kuhn vom Künstlernetzwerk Heimatdesign. Auf der Eisbahn der Zeche Zollverein philosophiert sie mit Moderatorin Katalin Vales darüber, wie viel Kultur und Heimatgefühl das Ruhrgebiet wirklich zu bieten hat.