Ortstermin Spezial: Campusmedien unter Strom

Er begleitet uns durch jeden Tag: Egal ob warmes Wasser, Laptop, Licht, Handy oder beim Kochen – ohne Strom geht heutzutage gar nichts mehr. Für uns Grund genug dem Strom eine Wissenschafts-Spezial-Sendung zu widmen. Wie sehr Elektrizität unseren Alltag bestimmt, zeigt unsere Reportage „Ein Tag ohne Strom“. Außerdem haben wir die „Stromvisionäre“ im münsterländischen Olfen besucht, zeigen, dass Strom auch heilsam sein kann und stellen einen Dortmunder Friseur vor, der seit 20 Jahren Elektro-Autos fährt. Um diese elektrisierende Sendung vollkommen zu machen, meldet sich Moderatorin Stella Peters aus dem Museum für Strom und Leben in Recklinghausen.
Übrigens: Auch unsere Kollegen vom Campusradio eldoradio* und dem Internetportal für Studierende im Ruhrgebiet pflichtlektuere.com haben spannende Geschichten und Entdeckungen rund um das Thema Strom für euch aufgearbeitet.

Vorangegangener Beitrag:
Nächster Beitrag:

3 Kommentare

  1. Verdammt gute Sendung, Glückwunsch. Allerdings hätte ich einem Satz ganz gerne noch gehört, dass der Strom für den Elektro-Autofahrer auch nicht CO2-frei hergestellt wird. Das wird ganz gerne vergessen. Aber sonst: Top!

  2. Stella!!! Echt ein total guter Bericht zu dem Thema STROM!!! Mach‘ weiter so!!! LG!

  3. Sehr gelungene Sendung. Hatte erst kürzlich ne Prüfung zum Thema „Rekommunalisierung der Stromversorgung“, der Beitrag über das Fallbeispiel Olfen ist klasse. Ich hatte zwar schonmal was über diese Münsterland-Kommunen gelesen, aber hier gabs nochmal neue Infos und auch die guten Aussagen vom Bürgermeister. Werd mich gleich mal noch über den dazugehörigen Artikel bei euren Pflichtlektüre-Kollegen hermachen 😉

Kommentar hinzufügen

*