Newsflash: Ursula Gather im Gespräch

Vorangegangener Beitrag:
Nächster Beitrag:

Ein Kommentar

  1. ExBesetzer01 07.12.2009 - 02:57 Uhr

    Naja, offiziel haben die ehemaligen Besetzer KEINE neue Bestzung angekündigt. Und wenn wir sagen, „wir kommen wieder“ ist es schon eine verdammte Frechheit uns vor zu werfen wir würden nur eine Besetzung damit meinen.

    Natürlich werden wir uns weiter gehör verschaffen. Es gibt in den nächsten Tagen die Kultusministerkonferenz, und weitere Anlässe um uns bemerkbar zu machen. Das wird einigen sicherlich nicht passen, weil es die schöne heile Welt gerade mal etwas stört, aber nur so wird einem gehör geschenkt.

    Und die Geschichte mit dem Gespräch suchen. Mit uns Besetzern wurde eigentlich überhaupt nicht das Gespräch gesucht. Sie hat sich nie in den Hörsaal begeben und einfach mal mitdiskutiert oder es sich einfach mal angehört/gesehen wie wir abreiben. Wir waren die ganze Zeit nur ein Klotz am Bein, der irgendwie weg musste. Nach langer Diskusion haben wir den Hörsaal gewechselt, weil uns zuvor zugesichert wurde, dass man dafür einen Ersatzplan erstellen könnte, bzw. der wohl sogar schon vor liegen würde.

    Wir haben leider das Gefühl, dass wir nur von einer Ecke in die nächste kleinere Ecke gezwängt werden sollten, obwohl klar war, dass wenn wir zu Diskusionen eingeladen hatten die Hörsääle sowas von überfüllt waren, dass wir doch das Audimax hätten nehmen sollen 😉

    Frau Gather wiederspricht sich in so vielen Fällen, dass ich es auch leider verdammt peinlich finde, wie sie wärend der ganzen Zeit reagiert hat. Auf der SVV sagt sie noch, sie würde verstehen, dass wir in der EF50 wären, weil der Campus Süd einfach zu weit ab ist. Warum kommt dann einige Zeit später das angebot, wir sollten zum Campus Süd wechseln? Mit 30 minuten Bedenkzeit. Da zeigt sich doch, dass es irgendwie doch nur gespielt war, die Zusage und das Verständnis.

    Ich fänd es wirklich schade wenn es wirklcih zu einer Verurteilung käme, da wir Studenten sehr friedlich und sehr konstruktiv protestiert haben. Der einzige Stress und Druck, und die Räumung letztendlich kam von Frau Gather aus.

    Und nochmal zum Thema wir würden nur um den heißen Brei herumreden. Genau wärend der Räumung hat sich die kleine Gruppe von 31 Mann mit den 5 oder 6 seitigen Forderungen auseinander gesetzt. Andere haben die Soliparty vorbereitet oder waren in anderen Arbeitsgruppen beschäftigt. Daher lässt sich auch der harte Kern nicht auf 31 Personen eingrenzen. Wir waren schon noch einige mehr.

    Ich hoffe viele Studenten lassen sich nicht nur durch die einseitige Nachrichtenpolitik des Rektorats blenden. Wir exBesetzer sind keine HipiBesetzer sondern normale Studis, die einfach keinen anderen Ausweg mehr sehen. Und wenn es soweit kommt, dann kann doch wirklcih irgendetwas nicht so ganz stimmen, oder?

    Gruß und noch ne schöne Nacht
    Der Exbesetzer01

Kommentar hinzufügen

*